•  
    Immo-ID: 37961
    Anbieter-ID: 073
     

    Objektanschrift

    59457 Werl-Büderich
    Deutschland
     
     

    Objektparameter

    • Kaufpreis:
      329.000,00 EUR
    • Provisionspflicht:
      Ja
    • (Außen)-Courtage:
      4,76
      (inkl. Mwst: ja)
    • Mehrwertsteuersatz (%):
      19,00 %
    • Hinweis zur Courtage:
      Im Erfolgsfall zahlt der Käufer an die Firma Schulte-Tigges Immobilien eine Courtage in Höhe von 4% zzgl. der jeweiligen gesetzlichen Mehrwertsteuer vom Gesamtkaufpreis.
    • Carport (Anzahl):
      1
    • Freiplatz (Anzahl):
      10
    • Wohnfläche (m²):
      450 m²
    • Grundstücksfläche (m²):
      1.880 m²
    • Anzahl der Zimmer:
      18
    • Anzahl der Schlafzimmer:
      7
    • Anzahl der Badezimmer:
      2
    • Anzahl der Balkone/Terrassen:
      1
    • Anzahl der Terrassen:
      1
    • Baujahr:
      1400
    • Objektzustand:
      Teil-/Vollrenovierungsbedürftig
    • Objektalter:
      Altbau
    • Nach EnEV:
      Nicht nötig! z.B.: Denkmalschutz
    • Gebäudeart:
      Wohngebäude
    • Ausstattung:
      Standard
    • Dachform:
      Satteldach
    • Bauweise:
      Holz
    • Bad:
      Dusche vorhanden, Wanne vorhanden, Fenster vorhanden
    • Küche:
      Einbauküche, Offene Küche
    • Boden:
      Fliesen, Teppich
    • Kamin:
       Kamin vorhanden
    • Heizungsart:
      Ofenheizung, Zentralheizung
    • Befeuerung:
      Öl, Holz
    • Stellplatz:
      Carport, freier Platz
    • Balkon-Ausrichtung:
      Süd
    • Kabel/Sat-TV:
       Kabel-/Sat-TV vorhanden
    • Objekt:
      ist Teil unterkellert
    • Verfügbar:
      Nach Absprache!
    • Denkmalschutzobjekt:
      Ja
    • Gewerbliche Nutzung möglich:
      Ja
    • Lage, Gebiet:
      Wohngebiet
     

    Objektbeschreibung

    Beschreibung

    Der Mönnighof - zum Stift Corvey gehörend - trägt ganz gewiss zur Geschichte Büderich´s bei ... Die Niederlassung des geschichtsträchtigen "Hofes der Mönche" diente einst als "Ausspann". Hier erholte man sich auf dem Weg ins Rheinland und brachte ebenfalls auf der Rückreise den begehrten "Guten Tropfen" für den Klosterkeller mit.    Die im Erdgeschoss des Bauernhauses überdurchschnittlich hohen 9 Räume sind von einem großzügigen, zentralen Kaminzimmer aus direkt zu erreichen. Sie teilten sich in die sogenannte "Verandastube" mit Öffnung zum Garten sowie zum Park, der "Großen Stube" und einer "Besten Stube", die miteinander verbunden sind.  In der Gesamtheit bestens geeignet, um Familienfeste zu feiern.  Darüber hinaus können Sie die Küche und die "Kleine Stube", die durch eine Tür voneinander getrennt sind, als tägliches Esszimmer nutzen.   Die antike, sehr gut erhaltene Holztreppe im Flur, neben der Haustür, führt zu der oberen Etage, in der Sie 6 Schlafzimmer und eine Badestube erwarten. In der 2. Etage - mit separatem Zugang - befindet sich ein weiteres Schlafzimmer neben einem großen, als Wohnung ausgebauten, ehemaligen Trockenboden.   Ein Teil des Kellers wird als mittelalterlicher Teil des Hofes bezeichnet, der einst zum Fundament eines ehemaligen, um 1184 erbauten, im 30-jährigen Krieg zerstörten Gebäudeteils der Corveyer diente. Der wiederaufgebaute Teil des Gebäudes wurde leicht versetzt auf einen neuen Keller aufgebaut. Der große, rechteckige, von einer 200 Jahre alten Platane beschattete Vorhof, diente früher als zentraler Platz des geschichtsträchtigen Anwesens, indem einst einmal Mönche gelebt haben, und verbindet heute noch das von innen - und außen unter Denkmalschutz gestellte Haupthaus mit der anliegenden, großzügigen Remise. Hier findet Ihr, auch aus höheren Fahrzeugen bestehender Fuhrpark, bestens Unterschlupf.     

    Ausstattung

    - Großer, gemauerter Kamin im zentralen Bereich -  Mit Ausnahme der Stirnseite zur Platane wurden alle Fenster (doppelverglast) im Jahre 2002 erneuert. Für die Stirnseite wird eine Dämmung durch Spezialeinbauten     auf der Innenseite empfohlen. - Einbauküche vorhanden       - Wirtschafts-/ Abstellräume - Teilunterkellerung - Gemoorte (hervorragend konservierte) und mit dem Beil geschlagene Eichenbalken  - Angenehmes Klima im Haus  

    Lagebeschreibung

    Am nördlichen Dorfrand, im Gebiet der früheren "Altgemeinde Ostbüderich" liegt der Mönnighof, dessen Vorhandensein als Corveyer Besitz uns seit dem vierzehnten Jahrhundert bezeugt ist.  Zwischen Ruhrgebiet, Soester Börde und dem Sauerland erwartet Sie hier, in bester Lage von Werl-Büderich, ein idyllisches Ambiente mit gemütlichem Dorfkern. Umgeben eines ruhigen, freundlichen Wohnumfeldes finden Sie hier dieses gepflegte, denkmalgeschütze Domizil. Büderich ist ein Ortsteil von Werl. Das intakte Dorfgefüge bietet Ihnen, was für das tägliche Leben entscheidend ist. So gibt es hier unter anderem einen mobilen Lebensmittel- / Lieferservice, der Sie nach Wunsch mit Lebensmitteln versorgt, eine Grundschule, einen Kindergarten, Kindertagesstätten, ein Schreibwarengeschäft nebst DHLShop, diversen Gaststätten/Restaurants, einem Imbiss und einen Bäcker/Konditor. Eine Sparkasse - kombiniert mit einem Geldautomaten der Volksbank - sind im Ort vorhanden. Weiterführende Schulen sind in ca. 3 km mit dem Fahrrad/Bus sehr gut erreichbar. Eine Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin komplettieren neben vielen sportlichen und geselligen Vereinen das umfangreiche Angebot von Werl- Büderich. Die Infrastruktur in und um Werl herum ist optimal: Die A44 und A445 sowie die B1, B63 und die A2 sind mit dem PKW sehr schnell zu erreichen. Zum Flughafen nach Dortmund benötigen Sie ca. 20 Minuten und nach Paderborn ca. 45 Minuten Autobahnfahrt. Ebenso einen Katzensprung entfernt befinden sich auch das Naherholungsgebiet des Möhnesees sowie das Winterskiparadies des Sauerlandes. Den barrierefreien Fernverkehr (Bahnhof/Busbahnhof) in Werl erreichen Sie in ca. 7 Minuten. 

    Sonstiges

    - Aufteilung der Immobilie in drei Einheiten möglich, Zugang über zweites Treppenhaus ist gegeben - Immobilie individuell als Wohnhaus/Wohnung und/oder auch als Arbeitsstätte nutzbar - Fördermittel sind nicht nur auf Außenfassaden beschränkt, sondern dienen auch ebenfalls der Förderung aller Maßnahmen zum Erhalt des Denkmals, z.B. neue Badezimmer - Selbsttragende Konstruktion als Balkon gegen hintere Schieferwand im 2. Obergeschoss möglich -  Anbringung eines Dachflächenfensters oder einer Gaube im 2. Obergeschoss möglich - "Heiligenhäuschen" in der Vitusgasse, nahe dem Hof (Theresia und Josef Sträter ließen dieses 1948 als ein besonderes Andenken errichten). - Die Nutzung dieses ehrwürdigen Gebäudekomplexes könnte z.B. von einer Wohngemeinschaft - oder eines Mehrgenerationenkonzeptes harmonisch realisiert werden. Auch Wohn- und Arbeitsstätte lassen sich hier in Kombination      sinnvoll verbinden.

    Schulte-Tigges-Immobilien

    Frau Nicole Schulte-Tigges

    Vincenz-Frigger-Straße 20
    59457 Werl

    Telefon anzeigen

      

    Kontaktieren Sie uns

    * Email oder Telefonnummer angeben.
    noch 500 Zeichen  

    Unsere Datenschutzbestimmungen
    Diese Felder * müssen angegeben werden!
    Schulte-Tigges-Immobilien

    Frau Nicole Schulte-Tigges

    Vincenz-Frigger-Straße 20
    59457 Werl

    Telefon anzeigen

      

     

    Kontaktieren Sie uns

    * Email oder Telefonnummer angeben.
    noch 1000 Zeichen  

    Unsere Datenschutzbestimmungen
    Diese Felder * müssen angegeben werden!
    Schulte-Tigges-Immobilien

    Frau Nicole Schulte-Tigges

    Vincenz-Frigger-Straße 20
    59457 Werl

    Telefon anzeigen

      

    Schulte-Tigges-Immobilien

    Frau Nicole Schulte-Tigges

    Vincenz-Frigger-Straße 20
    59457 Werl

    Telefon anzeigen

      

     
    Es liegen keine Panoramabilder vor!
    Schulte-Tigges-Immobilien

    Frau Nicole Schulte-Tigges

    Vincenz-Frigger-Straße 20
    59457 Werl

    Telefon anzeigen

      

     
..